CARRERA World - Unser Vatertagsausflug am 10.05.2018

Vatertagsausflug in die CARRERA WORLD nach Oberasbach. Wir trafen uns morgens in Landshut, um dann gemeinsam im Konvoi mit drei Fahrzeugen im Maßstab 1:1 gemeinsam zu fahren.

Woody war mit Öl für Schleifer und Klebeband für die Reifen bestens vorbereitet und konnte früh Simon schocken ;-)

 

Bei optimalem Frühlingswetter und Sonnenschein folgten wir der "Reiseleitung". Der erste Boxenstopp war zum Frühschoppen im Caffee Leo in Oberasbach:

Nach einer ausgiebigen Stärkung ging es dann so gleich weiter zur nahegelegenen CARRERA WORLD.

Sammy strahlt mit dem Wetter um die Wette... (links).

 

Als wir in der CARRERA WORLD eintrafen, war der große Grand Prix Kurs noch besetzt. Doch CARRERA bot uns die Gelegenheit uns auf einem der kleineren Kurse schon einmal warm zu machen.

Ein echtes "Warm-up" so zu sagen.

 

Danach folgte eine kurze Einführung durch das Streckenpersonal.

Besonders Ausgiebig viel die "kleine Reifenkunde" aus. Ein absolut empfehlenswerter Grundkurs der Chemie.

Nachdem wir etwas über den Aufbau von Gummireifen erfahren haben, konnten wir uns in der Praxis üben.

 

Fortan galt das Motto: "Lecken und Rubbeln!"

 

Wobei es manch einer mit dem Lecken zu ernst nahm ;-)

Nach dem interessanten Theorieteil folgte dann das freie Training. Nach der Eingewöhnung mit den magnetisierten Digital-Autos erfolgte ein Qualifying, welches zur Teambildung genutzt wurde. Die Teams setzten sich jeweils aus den Schnellsten mit den Langsamsten zusammen (1+8, 2+7, 3+6 und 4+5). Auf diese Weise sollten 4 etwa gleichstarke Mannschaften gebildet werden.

 

Dann folgte das große Rennen mit den BMW M1 Bolieden im Maßstab 1:24...

Siegerehrung vom Großen Preis der ASG in Oberasbach.
Siegerehrung vom Großen Preis der ASG in Oberasbach.

Es folgen einige Impressionen vom Rundgang innerhalb der CARRERA WORLD:

Am Ende folgte noch ein Einzelrennen für die "Großen" Rennfahrer. Die Küken Fabian und Jan durften in der Zeit die RC Autos ausprobieren.

 

Am Tresen konnte sich jeder Fahrer sein Wunschauto in 1:32 aussuchen. Es folte wiederum ein Qualifying. Jedoch wurde diesesmal ein Einzelrennen in der Reihenfolge des Qualifyingergebnisses gestartet...

Zum Abschluss des gelungenen Tages führte uns die Reiseleitung ins Brauhaus nach Zirndorf. Bei einem süffigen Tropfen vom Fass und einer deftigen Grundlage klang unser Aufenthalt aus.