Hannelore Petermann Pokal 2016 in Vilshofen

Die "Modell Rennbahn Freunde Vilshofen (MRFV)" veranstalteten am 05.05.2016 den Hannelore Petermann Pokal als SCALEAUTO GT Rennen in 1:24. Zur Vorbereitung auf dieses Event startete eine kleine Delegation von vier ASGlern am 22.04.2016 nach Vilshofen, um dort die Bahn zu studieren und für den Pokal zu üben.

Simon, der bereits auf der Bahn gefahren war, konnte auf Anhieb den dortigen Bahnrekord pulverisieren und "schockte" die MRFVler mit der erstaunlichen Performance seiner Dodge Viper und seinem fahrerischen Können. Jörg, Much und Woody haderten hingegen mit der für Sie ungewohnten Holzbahn und dem kniffligen Kurs.

Die Rennstrecke im Panoramabild
Die dreispurige Holzbahn der MRFV
Woodies Leitkiel
Materialschaden

Bereits nach wenigen Trainingsrunden stellte Woody erstaunt fest, wie anspruchsvoll die Holzbahn für Mensch und Material ist. Der Parma-Leitkiel (siehe Bild rechts) hielt den Anforderungen nicht stand...

Zum "Vatertagsausflug" oder "(Christi-) Himmelfahrtskommando" am 05. Mai trauten sich mit Simon als haushohem Favoriten und Woody immerhin noch zwei Starter von der ASG nach Vilshofen. Überpünktlich war man an der Bahn, um jede Minute zu nutzen. Schließlich musste Woody`s Auto noch an die Holzbahn angepasst werden und die Bremspunkte saßen auch noch nicht so richtig.

Nach und nach trudelten die restlichen Teilnehmer ein und der Trainingsbetrieb startete. Zum Rennen meldeten sich schließlich 12 Starter mit 12 unterschiedlichen Fahrzeugen.

Bei 12 Startern bot es sich an in vier Dreiergruppen zu starten. Im Qualifying wurden etwa gleichstarke Fahrer für die Gruppen des Rennens ermittelt. Woody erreichte die fünftbeste Zeit und somit Gruppe B. Simon fuhr Bestzeit und setzte ein erstes Ausrufezeichen.

Die ASG-Litzenbrenner auf Platz 1 und 2!
Das 2. Teilergebnis

Der erste Durchgang war geprägt von vielen Unterbrechungen und Abflügen. Das Ergebnis des zweiten Durchgangs lässt aus ASG-Sicht keine Wünsche offen. Simon 5 Runden vor dem Rest, den Woody knapp anführt. Spannender kann ein zweiter Platz wohl kaum erreicht werden. Im Gesamtergebnis erreichte Woody Platz 4.

...and the winner is...
Sieger: Simon mit Urkunde und Pokal.